Einen besonderen Blick auf die facettenreiche Schönheit von Brandenburgs Landschaft gewähren die Fotografien von Rainer Meißle. Noch bis zum 24. Januar sind die Bilder des in der Prignitz lebenden Künstlers zu bewundern. friedrich berichtet auf Seite 33 über die faszinierende Ausstellung im Potsdamer...   [ weiterlesen ]

Die Weihnachtszeit naht und wir wollen unsere Lieben beschenken. Neben einer ganzen Menge Dinge, die kein Mensch braucht, landen auch viele Elektrogeräte unterm Weihnachtsbaum. Nicht selten entpuppen sich diese als wahrer Elektroschrott, der, statt uns zu beglücken, bald im Müll endet. Dies ist...   [ weiterlesen ]

»Rotzbremse«, »Gesichtshecke« oder »Kinnpelz« – für den Gesichtsschmuck der Männer gibt es viele Namen. Und was vor allem im Moment auffällt: Bart ist hip. Besonders bei jungen Männern ist er ziemlich beliebt. Etwa 62 Prozent von ihnen tragen ihre »Gesichtsfelle« stolz durch die Gegend....   [ weiterlesen ]

Als die Potsdamer Produktdesign-Studentin Anneke Goertz ein Thema für ihre Masterarbeit suchte, erzählte ihr eine Kommilitonin von ihrer demenzkranken Oma. Goertz fand das Thema Alzheimer so spannend, dass sie sich näher damit beschäftigte. Sie recherchierte und besuchte Workshops, in denen es...   [ weiterlesen ]

Physio-Praxis, Anne Frische

In Potsdams Friedrich-Ebert-Straße 36 sind Vergangenheit und Gegenwart eine konstruktive Verbindung eingegangen, denn in den hellen offenen Räumlichkeiten der alten Zigarrenfabrik befindet sich heute eine moderne Praxis für Physiotherapie, Rehabilitation und medizinische Fitness. friedrich...   [ weiterlesen ]

Bullgine – das ist nicht nur ein alter amerikanischer Schiffsmotor, sondern auch der Name einer Potsdamer »Post-Rock«-Band. Und »nomen est omen« bei ›Bullgine‹. »Wir wollten einen Namen, der zu unserer Musik passt«, erzählt Gitarrist Otto. »Und ›Bullgine‹ drückt die Kraft aus, die...   [ weiterlesen ]

Beim Potsdamer ›Chill Out e.V.‹ dreht sich alles um Gesundheitsförderung, Suchtprävention und -beratung. Ziel ist die Förderung akzeptierender Drogenarbeit. Katharina Tietz ist Vorstandsmitglied des Vereins und begleitet in dieser Funktion zahlreiche Projekte. Sie ist seit einem dreimonatigen...   [ weiterlesen ]

Die aktuelle Disskussion über die Gestaltung von Potsdams Mitte nimmt friedrich zum Anlass, seine Leser zu Wort kommen zu lassen. Günter zur Nieden ist Architekt, er lebt und arbeitet in Potsdam.

1990, vor inzwischen einem Vierteljahrhundert, hat die Stadtverordnetenversammlung die »behutsame Annäherung«...   [ weiterlesen ]

In der Babelsberger Rudolf-Breitscheid-Straße gibt es seit Kurzem einen neuen Blumenladen: ›Blumen-Sühr‹. Inhaber Michael Sühr und Jacqueline Chaouli sind eigentlich aus Berlin, wo sie ihr Stammgeschäft haben. Vor rund zwei Monaten sind sie aus der großen bunten Hauptstadt ins beschauliche...   [ weiterlesen ]