Es gibt ja diese Pageturner, meist Krimis oder Thriller, in denen auf jeder Seite drei Morde geschehen, vier Leute vermisst werden und der Protagonist seine wahre Liebe findet. Das ist spannend und liest sich schnell weg. Und dann gibt es Romane, die sich nicht so leicht in eine Schublade stecken...   [ weiterlesen ]

Der autobiografisch angelegte Roman ist das Debüt der iranisch-französischen Autorin Maryam Madjidi. Ihre Erzählung fesselt durch die Nähe zum Geschehen, denn Madjidi war »ein Kind der Revolution« im Iran der 1980er-Jahre. Aus der Perspektive des Mädchens Maryam werden Erinnerungen wach. Der...   [ weiterlesen ]

Urlaubszeit ist gleich Krimizeit. Dementsprechend groß fiel der Bücherstapel der ausgewühlten Bücher in unserem Auto auch aus. Und was ist passender, als auf einem Schweden-Trip mit einem »Schweden-Krimi« zu starten?! Auch wenn es mich bei dem »Hollywood-Actionfilm-Cover« schon etwas Überwindung...   [ weiterlesen ]

Mit ›Unkraut‹ von Sebastian Kretz hat es ein weiterer Krimi aus meinem Urlaubslesestapel hierher geschafft. Dieses Buch ist mal wieder ein schöner kleiner deutscher »Szene-Krimi«. Das ist im Übrigen eine tolle Entwicklung der letzten Jahre. Es erscheinen immer wieder wirklich originelle Titel,...   [ weiterlesen ]

So – nun ist es soweit. Ich oute hier mein neuestes Hobby: Kleingärtnern. Und warum ausgerechnet Kleingärtnern? Nein, nicht weil es mittlerweile auch bei Berlin-Mitte-Hipster angekommen ist, sondern weil es einfach toll ist, draußen zu sein, etwas wachsen zu sehen, was man selbst angepflanzt...   [ weiterlesen ]

Drei erwachsene Geschwister tragen ihren verstorbenen Vater zu Grabe. Sein letzter Wille war es, in seinem Heimatdorf beerdigt zu werden. Das klingt vorerst nicht ungewöhnlich, aber diese Geschichte spielt in Syrien, mitten im Krieg und das Dorf liegt im oppositionellen Gebiet. Fatima und ihre Brüder...   [ weiterlesen ]

Nachdem ich mich jahrelang in die düstersten »Schweden-Krimis« geworfen habe, mich quasi immer in der Dunkelheit befand, bin ich ganz froh, dass sich seit geraumer Zeit auch hin und wieder (und immer öfter) nicht ganz so schwere Krimis in meinem Bücherschrank einfinden. Warum das dann jetzt hauptsächlich...   [ weiterlesen ]

Hach Gott – Liebesgeschichten. Das kann nur schief gehen oder aber genial sein! Michel Birbæk ist dem einen oder anderen sicher als Gagschreiber von Harald Schmidt und Stefan Raab oder als Drehbuchautor von Serien wie Danni Lowinski bekannt – oder auch nur als Autor seiner fünf bisherigen Romane....   [ weiterlesen ]

Die menschliche Natur ist unergründlich. Wir versuchen sie mit den Gesetzen der Biologie und der Psychologie zu verstehen und in bestimmte Raster zu pressen, die Voraussagen über Verhaltensweisen zulassen. Doch jedes Individuum ist absolut einzigartig beschaffen. Und so ist auch jeder Lebensweg...   [ weiterlesen ]

Dieses Jahr im April fand das erste afrikanische Literaturfestival unter dem Titel ›Writing in Migration‹ in Berlin statt. Namenhafte Schriftsteller wie Chika Unigwe (›Black Sisters Street‹), Brian Chikwawa (›Harare North‹) und allen voran Chris Abani (›Grace Land‹) waren dabei, daneben...   [ weiterlesen ]