Banner-PotsdamerFestfuerToleranz

Potsdam-er-Fest-für-Toleranz_Foto_Landeshauptstadt-Potsdam_babelsberger_filmgymnasium_3
Landeshauptstadt Potsdam

Zum nunmehr 8. Mal wird das ›Potsdamer Fest für Toleranz‹ am 19. September ab 13 Uhr auf der Badewiese in Groß Glienicke veranstaltet. Dazu laden das Bündnis ›Potsdam! bekennt Farbe‹ und die Landeshauptstadt gemeinsam mit zahlreichen Akteuren aus dem Ortsteil ein. Das Motto lautet »Grenzen überwinden – Gemeinsam Zukunft gestalten«. Unter anderem stellt das Bündnis hier seine Arbeit und die über 30 Mitarbeiter vor. Darüber hinaus heißen Vereine, Initiativen und das ›Begegnungshaus Groß Glienicke‹ die Besucher zum Kennenlernen des Ortsteils willkommen.

Eröffnet wird das Fest von Oberbürgermeister Jann Jakobs. Nachdem Trommler aus Groß Glienicke den Auftakt auf der Festbühne gegeben haben, führen Schüler der Grundschule ›Hanna von Pestalozza‹ ein extra für das Fest einstudiertes Theaterstück sowie das Lied ›Das Vier-Farben-Land‹ auf. Für ordentlich Wind auf der Bühne sorgt ›Das fantastische Dutzend‹, zwölf Breakdancer, und die Tänzer vom Karnevalsclub ›Rot-Weiß Groß Glienicke e.V.‹. Die ›Miracle Voices‹, ein Gospelchor, stimmen auf den musikalischen Teil des Abends ein, den Harald Pignalli vom RBB moderiert. Mit dem Auftritt von ›Joe‘s Bigband‹ von 18 bis 19.30 Uhr endet die Veranstaltung.
Ein großes Highlight für kleine Gäste ist der Wasserspielplatz von ›Magnuswerk.Design‹ direkt am Badestrand. Der ›Stadtjugendring Potsdam e.V.‹ hat Ente Agathe, eine Hüpfburg und ein Spielmobil im Gepäck und sorgt so für beste Unterhaltung des Nachwuchses. Potsdamer Graffiti-Künstler greifen das Motto des Festes an mobilen Wänden auf. Den kreativen Umgang mit Gemüse zeigt die bereits auf vorherigen Festen sehr beliebte Gemüseschnitzerin vom ›Friedrich-Reinsch-Haus‹ des ›Soziale Stadt Potsdam e.V.‹. Am Stand des Vereins kann sich zudem jeder in der Kunst des Papierfaltens, dem Origami, üben.

Mit der Luftballonaktion »Refugees Welcome« bezieht Potsdam deutlich Stellung zur aktuellen Flüchtlingspolitik. Zudem präsentieren sich ehrenamtliche Initiativen zur Unterstützung von Flüchtlingen sowie Träger von Gemeinschaftsunterkünften und laden zum Austausch über Themen wie »Fahrradwerkstätten«, »Sprachtandem-Programme« und Sportmöglichkeiten ein. Auch die evangelische Kirchengemeinde Groß Glienicke ist mit einem eigenen Stand vertreten. Sie bietet biblisches Essen zur Verkostung an.

www.potsdam-bekennt-farbe.de
facebook/PotsdambekenntFarbe

Kommentare sind geschlossen.