IMG_1561Für Schüler- und Studentenbands ergibt sich am 24. Juni die Chance, aus dem Proberaum herauszukommen und auf eine große Bühne zu treten. Denn dann findet an zwei Tagen der ›Mittsommer in Marquardt‹ statt. »Seit letztem Jahr haben wir damit begonnen, den ersten Tag des Festes mit einem Nachwuchsband-Contest zu verbinden«, erzählt Rona Fietzner vom Komitee ›Mittsommer in Marquardt‹, das die Veranstaltung auf die Beine stellt. »Damit wollen wir jungen Musikern ermöglichen, auch mal vor einem etwas größeren Publikum aufzutreten.« Teilnehmen dürfen Schülerbands und Schulorchester aus dem Land Brandenburg. Wer Interesse hat, schickt dem Komitee einfach einen Song per ›Youtube‹, ›Soundcloud‹ und Co. Aus allen Einsendungen werden zehn Bands ausgewählt, die dann auch in ihrem Proberaum besucht werden. Die fünf besten Bands werden zum ›Mittsommer in Marquardt‹ zur finalen Endausscheidung eingeladen. Dort spielen sie vor Hunderten von Gästen sowie vor einer namhaften Jury. Diese besteht aus Repräsentanten der Musik und des öffentlichen Lebens. Auf die Gewinner warten tolle Preise: ein Lifeauftritt im Potsdamer ›Lindenpark‹, ein Lifeauftritt in der ›Stadt für eine Nacht‹ in Potsdam und ein Sonderpreis für den besten Drummer. Bis zum 31. Mai haben interessierte Jungmusiker Zeit, ihre aussagefähige musikalische Bewerbung an das ›Mittsommer‹-Komitee zu senden.
Das Event, bei dem es auch eine Tombola zur Unterstützung der Kinder und Jugend gibt, wird in Kooperation mit dem ›Kultur- und Heimatverein Wublitzal e.V.‹ organisiert und von den ›Stadtwerken Potsdam‹ gesponsert.

www.mittsommer-marquardt.de

 

Kommentare sind geschlossen.