Der friedrich-Gesundheitskalender verrät passend zur Jahreszeit und auch sonst, wie man den eigenen Körper stets fit und vital hält.

Schon mal versucht, Gewicht zu verlieren?

Nicht wenige Menschen wären gern einige Pfunde leichter. Aber entweder schlagen die meisten Bemühungen fehl oder anfängliche Diäterfolge können nicht gehalten werden. Viele haben die Vorstellung vom Traumgewicht längst aufgegeben. Zu raffiniert ist scheinbar unser Organismus. Oder sagen wir lieber, er ist viele tausend Jahre auf Überleben programmiert.
Weniger essen? In Ordnung, dann verbraucht der Körper einfach weniger. Mehr essen? Dann nimmt man wahrscheinlich gleich zu – was einem die Waage unbarmherzig beweist.
Es gibt nur einen Ausweg! Man muss in einen regelmäßigen Fettstoffwechsel gelangen. Das bedeutet, man holt sich die tägliche Energie überwiegend aus dem Körperfett und weniger aus den Kohlenhydraten aus der Nahrung. Nur dann verliert man auf natürliche Weise Körperfett und fühlt sich vital.

Was ist Fettstoffwechsel?

Der menschliche Körper besteht aus hundert Billionen Körperzellen. In diesen Zellen wird Nahrung durch Verbrennung in Lebensenergie umgewandelt, was als Stoffwechsel bezeichnet wird. Dafür kennt der menschliche Organismus eigentlich nur zwei Brennstoffquellen: Zucker und Fett. Um erfolgreich abzunehmen, muss man wissen, wie der Stoffwechsel arbeitet. Ob er Kalorien über Zucker- oder über Fettdepots verbrennt, wo der persönliche Grundumsatz liegt und wie viel Sauerstoff aus der Atemluft bis in die Zellen gelangt.
Welche Quelle – Fett oder Zucker – in den Zellen zur Energiegewinnung zum Einsatz kommt, kann über die Atemluft gemessen werden, da Verbrennungsrückstände abgeatmet werden. Aus Mangel an Wissen über seinen persönlichen Fettstoffwechsel bleiben Abnehmversuche oft erfolglos, denn allgemeine Ernährungsempfehlungen entsprechen nicht immer den persönlichen Bedürfnissen.

Wie funktioniert die Stoffwechselmessung?

Die Messung ist völlig unkompliziert und in der Apotheke durchführbar. Man atmet über ein spezielles Mundstück ungefähr fünf Minuten lang aus und ein. Dabei sitzt man ruhig und entspannt. Ein Messgerät misst die Atemluft und gibt die Daten an eine dafür entwickelte Software weiter. Unmittelbar nach der Messung erhält man eine grafische Auswertung des Stoffwechsels, die einem im Anschluss erklärt wird. Hierbei erhält man Auskunft über die Zusammensetzung der Verbrennung von Zucker und Fett, die momentane Sauerstoffaufnahmefähigkeit der Zellen und den Kalorienruheumsatz.

Bettina Zurek
Potsdamer Straße 181
14469 Potsdam
T 0331.52 04 12
www.ribbeck-apotheke.de

 

Kommentare sind geschlossen.