Foto: Jan Kuppert

Die Saison 2016/17 ist passé. Nulldrei konnte sich einen Platz im vorderen Mittelfeld der Tabelle erspielen. Zum Anschluss an das Spitzenfeld hat‘s jedoch nicht gereicht. Dabei wurde dem Team von allen Fachleuten das Zeug zu weit Höherem attestiert. Einen Nachweis über die hohe fußballerische Qualität erbrachte die Mannschaft mit dem 2:1 Derbysieg gegen Energie Cottbus. Bleibt zu hoffen, dass der Kader auch für die kommende Saison größtenteils in der Form erhalten bleibt, da einige Verträge zum Saisonende auslaufen.
Babelsberg 03 wird mit einem neuen Trainer in die Saison 2017/18 starten, denn Cem Efe verlässt Nulldrei. Für Babelsberg 03 bedeutet der Abgang nicht nur sportlich, sondern auch menschlich einen immensen Verlust. Cem Efe hat sich in der Vergangenheit immer klar zu Missständen und Ungerechtigkeiten positioniert und somit den Verein mitgeprägt. Sein Nachfolger wird daher große Fußstampfen vorfinden.
Positiv anzumerken ist der Umstand, dass Babelsberg 03 den Zuschauerschnitt von 2000 zahlenden Besuchern halten konnte. Damit liegt Nulldrei hinter Cottbus, Jena und Lok Leipzig auf dem vierten Rang in der Zuschauergunst der Fußballfans im Nordosten der Republik. Mit Beginn der neuen Saison werden wieder alle Karten neu gemischt. Freuen wir uns auf spannende Pokal- und Ligaspiele im Karl-Liebknecht-Stadion.
Vom 30. Juni bis 1. Juli findet das von Babelsberger Fans organisierte Ultrash Festival auf dem freiLand-Gelände Potsdam statt. Die Bands und Künstler bilden musikalisch die Bandbreite von Ska bis Punk ab, Headliner des Festivals wird die Hambuger HipHop Formation ›Neonschwarz‹ sein. Neben Musik, Vorträgen und Dj‘s werden eine Vielzahl an Infoständen und ein umfangreiches Catering geboten.
Der SV Babelsberg 03 bedankt sich bei allen Fans, Sponsoren, ehrenamtlich arbeitenden Nulldreiern, Partnern und Freunden für die Unterstützung in der abgelaufenen Spielzeit und freut sich auf die Saison 2017/2018.
Avanti Babelsberg!

 

Kommentare sind geschlossen.