Foto: Frank-Embacher, Semmel-Concerts

Seit Januar finden die Kino-Konzerte zu ›Harry Potter und der Stein der Weisen‹ mit großem Live-Orchester in ausgewählten deutschen Städten statt. Für Fans sind sie ein absolutes Muss. »Du bist ein Zauberer, Harry« – diesen Satz hat das Waisenkind an seinem elften Geburtstag gehört. Der hünenhafte Hagrid hat so Harry Potters Leben auf den Kopf gestellt. Und dabei ist der zarte Junge mit der runden Nickelbrille nicht irgendein Zauberer: Nur er soll die Fähigkeit besitzen, die Macht des dunklen Magiers Lord Voldemort zu brechen. Die Romane von J.K. Rowling zogen weltweit eine ganze Generation in ihren Bann und der achtteilige Hollywood-Blockbuster ließ im Kino Millionen Herzen höherschlagen. Und nun kommt in den nächsten Jahren die komplette Filmsaga mit Live-Orchester in die Konzertsäle. Am 29. Juli können Fans auf einer Großbildleinwand im Konzertsaal mitverfolgen, wie Harry sein erstes abenteuerliches Schuljahr an der Hogwarts Schule für Zaubereri und Hexerei meistert, wie er durch unheimliche Gänge und über bewegliche Treppen läuft oder auf einem Zauberbesen sein erstes Quidditch-Turnier bestreitet. Die Liveklänge des ›Radiosymphonieorchesters Pilsen‹ (Erfurt und Leipzig) unter der Leitung von Justin Freer sowie des ›Deutschen Filmorchesters Babelsberg‹ (Berlin) unter der Leitung von John Jesensky sorgen dabei für starke Emotionen. Die hochkarätigen Ensembles erwecken die vollständige Partitur von John Williams‘ legendärer Filmmusik in all ihrer Dynamik zum Leben. Das markante ›Hedwig‘s Theme‹ ist hier auch erstmals zu hören. In den Nachfolgefilmen ist es zur charakteristischen Hauptmelodie geworden.

29. Juli um 19 Uhr
Waldbühne Berlin
www.semmel.de

 

Kommentare sind geschlossen.