Bereits im Jahre 2011 entwickelte die Oxymoron Dance Company ihr erstes Liebestanzspiel am Tiefen See. Jetzt gibt es einen Nachschlag. Der Faden der Geschichte wird vom 3. bis 6. August wieder aufgenommen, um die Liebesdramatik unserer Zeit noch einmal aufzuspüren. Tänzer und Schauspieler begegnen uns vor der traumhaften Kulisse des Sees. Sie begeben sich wie im Rausch in die ersten Momente einer unschuldigen Beziehung und verwandeln sich in das Kugelwesen, das den Olymp besteigen will und daraufhin von Zeus in zwei Hälften geschnitten wird. Von nun an scheint das Wesen ruhelos und kraftlos bis in alle Ewigkeit die passende Hälfte zu suchen und stellt sich dabei die Frage, ob dieser ewigen Suche womöglich ein Fluch zugrunde liegt. Zum künstlerischen Team gehören unter anderem die Tänzer Niv Melamed (Israel), Mahmoud Rabiey (Paris), Giovanna Cento (Italien) oder die Berliner Flamenco-Tänzerin Vera Köppern. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 21 Uhr.

Open-Air-Tanztheater
Romeo meets Julia – II
3. bis 6. August, 21 Uhr, Seebühne
www.waschhaus.de

 

Kommentare sind geschlossen.