Foto: Kulturforum östliches Europa e.V.

Bei dem Wort ›Reformation‹ denkt man in Deutschland unwillkürlich an Martin Luther. In Tschechien hingegen gilt Jan Hus als der entscheidende religiöse Wegbereiter. Dort sind in zahlreichen Städten Hus-Denkmäler zu finden. Luther selbst betrachete Hus, der 1415 als Ketzer verbrannt worden war, als Vorbild und Vorläufer. Mit dem einflussreichen böhmischen Theologen befasst sich am 10. Oktober die ›Schülerakademie‹. Im Rahmen des Workshops ›Die Wahrheit siegt: Der Reformator Jan Hus‹ wird dem Leben und Wirken des in Tschechien hochverehrten Predigers nachgespürt. In Filmausschnitten, Bildern und Texten lernen Schüler ab Klassenstufe zehn Jan Hus kennen.
Die ›Schülerakademie‹ ist eine etwa zweistündige Veranstaltung, die sich speziell an Schüler richtet. Sie bietet einen außerschulischen Lernort, indem sie die ›Wissenschaftsetage‹ im Potsdamer Bildungsforum am Platz der Einheit nutzt. In Form von interaktiven Vorträgen, Workshops oder Seminaren werden jeweils verschiedene Themen aufgegriffen. Ziel ist es dabei, den Teilnehmern zu ermöglichen, in einem geschützten Raum und in lockerer Atmosphäre Fragen zu stellen. So erhalten sie wissenschaftliche Antworten aus erster Hand und können Ideen und Anregungen, aber auch konkrete Lerninhalte mitnehmen. Da die Workshop-Angebote vielfältig und fachübergreifend sind, eignen sie sich sowohl für Grundschulschüler ab der 5. Klasse sowie für Schüler weiterführender Schulen und Abiturienten. Kinder und Jugendliche erhalten frühzeitig Zugang zu Wissenschaft und Forschung. Gemeinsam mit den Experten können sie Experimente durchführen oder themenspezifische Sachverhalte analysieren und diskutieren. Die Schüler stehen auf gleicher Augenhöhe mit den Wissenschaftlern, sodass ihr Entdecker- und Forscherdrang gefördert wird. Durch die ›Schülerakademie‹ wird nicht nur ein Beitrag für den wissenschaftlichen Nachwuchs im Land Brandenburg geleistet, sondern auch der Dialog zwischen Schulen und wissenschaftlichen Einrichtungen angeregt. Erreicht wird die Zielgruppe über den direkten Kontakt zu den Schulen. Die Organisation, Koordination und Öffentlichkeitsarbeit übernimmt der proWissen Potsdam e. V. Mit den Akademien soll ein außergewöhnliches Erlebnis geboten werden, durch das Wissenschaft klar und verständlich vermittelt wird. Die Schüler können die Workshops aktiv mitgestalten.

Schülerakademie, 10. Oktober, 8:30 bis 13:30 Uhr
www.wis-potsdam.de

 

Kommentare sind geschlossen.