Mit den drei Buchstaben UFA ist eine nunmehr hundertjährige Film- und Fernsehgeschichte verbunden. 1917 als »Universum Film AG« gegründet wurde sie binnen Kurzem zur bedeutendsten deutschen Filmproduktionsgesellschaft. Die UFA GmbH ist heute Marktführer der Fernsehproduktion in Deutschland. Mit der Sonderausstellung ›Die UFA – Geschichte einer Marke‹ zeigt die Deutsche Kinemathek Strategien auf, mit denen das Wirtschaftsunternehmen auf ästhetische und technische Entwicklungen sowie gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen der jeweiligen Zeit regierte. So reflektiert die Ausstellung beispielhaft die Entwicklung der audiovisuellen Medien vom Ersten Weltkrieg bis heute. Vernissage am 24. November. Bis 22.4.

Deutsche Kinemathek
Di–Mi, Fr 10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr
Potsdamer Straße 2
10785 Berlin

 

Kommentare sind geschlossen.