Zeitgenössische Kunst aus dem Land Brandenburg, die von den Künstlern präsentiert wird – dafür steht die Art Brandenburg. Sie hat sich seit ihrer Gründung 2005 zu einer wichtigen Messe aktueller regionaler Kunst entwickelt und vermittelt einen inspirierenden Einblick in die Vielfalt der brandenburgischen Kunstszene.
Die Art Brandenburg ermöglicht den direkten Dialog zwischen Kunstakteuren und Gästen – Künstler zeigen vor Ort am Messestand ihre Werke aus den Bereichen Malerei, Grafik, Bildhauerei, Mixed Media, Installation, Fotografie, Film, Zeichnung und Kunstbuch.
Vom 10. bis 12. November ist die inzwischen 7. Art Brandenburg für das Publikum geöffnet. 100 zeitgenössische Künstler, Künstlerkollektive und Produzentengalerien aus Brandenburg und Berlin wurden von einer Fachjury unter Mitwirkung der Akademie der Künste Berlin, dem Kunstraum Potsdam, dem Brandenburgischen Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler e. V. (BVBK) und dem Künstlerhaus Bethanien ausgewählt. »Videokunst, Fotografie und Kunstbuch stehen ebenso im Fokus des Kunstdiskurses wie die Themen Kunstproduktion, Sammeln und Bewahren«, sagt Jutta Pelz, Vorsitzende des BVBK.
Die Kunstmesse findet in der Schinkelhalle und der Waschhaus-Arena sowie im Kunstraum Potsdam am Erlebnisquartier Schiffbauergasse statt. Sie wird begleitet von Führungen durch Künstler sowie von Workshops und Diskursen.
Veranstaltet wird die Art Brandenburg vom Kulturwerk des BVBK, gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg sowie der Landeshauptstadt Potsdam. Partner sind der Kunstraum Potsdam und der Collector‘s Club.

7. Art Brandenburg; 10. und 11. November: 11–20 Uhr, 12. November: 11–18 Uhr; Schiffbauergasse Potsdam; Tickets: Erwachsene 10 Euro, ermäßigt 6 Euro; www.art-brandenburg.de

 

Kommentare sind geschlossen.