›Potsdamer Lichtspektakel‹Das ›Potsdamer Lichtspektakel‹ bietet in diesem Monat buchstäblich zahlreiche leuch-tende Höhepunkte. Beim Belvedere auf dem Pfingstberg erwartet die Gäste ein modernes Märchen, dass mit Laservioline, Bildprojektonen und Interieur von ›Universum Geschirrverleih‹ begeistert. Das Dorint Hotel präsentiert eine Werkschau des Künstlerduos Imm & Matick, die unter dem Titel ›Sanssouci im Garten der Gefühle‹ 55 Werke präsentieren. Die Arbeiten auf Leinwand und Acryl werden teilweise hinterleuchtet. Die Hegelallee wird zum illuminierten Erlebnispfad, auch die Stadttore präsentieren sich in einem ganz anderen Licht. Und sämtliche Museen erscheinen in neuem Gewand. Der Lichtermarkt im Holländischen Viertel lädt von 13 bis 22 Uhr zum Genießen und Verweilen ein. Mit Live-Performances und Gastronomie bildet es das Zentrum des Festes. Ein besonderes Highlight der Bahnhofspassagen ist die Sandmalerin Aljona. Sie zeichnet live vor Ort, während ihre Bilder parallel an die Fassade projiziert werden. Am Platz der Einheit warten Lichtschaukeln, und für Kinder stehen LED-Sportgeräte bereit, die zum Mitmachen anregen. Die Breite Straße wird an diesem Wochenende mit einer Bandbreite von Laser- und Paniprojektionen sowie Fassadenilluminationen zur Fotoschönheit. Im Kulturquartier Schiffbauergasse erstrahlen die Gebäude geradezu visionär, während ein buntes Rahmenprogramm zum Verweilen einlädt. In der Babelsberger Angerkirche finden Live-Performances statt. Nebenan kann das Gelände des erleuchteten Oberlinhauses entdeckt werden. Freitag und Samstag verkehrt der illuminierte Jazzbus des Nikolaisaals auf einer festen Route. Insgesamt werden über 20 Objekte und Bauten »erstrahlen«.

3. bis 5. November von 17 bis 23 Uhr in Potsdam
www.potsdam-im-Licht.de
www.potsdamer-lichtspektakel.de

 

Kommentare sind geschlossen.