Anlässlich des 4. November, dem Jahrestag der ersten Wahl Barack Obamas zum US-Präsidenten, widmet das Museum ›The Kennedys‹ deutschlandweit die erste Ausstellung der Präsidentschaft Obamas. Alle 65 Fotografien stammen aus dem Werk Pete Souzas, der von 2009 bis 2017 als Cheffotograf des Weißen Hauses fungierte. Aufgrund seiner Arbeiten für National Geographic und Life gilt Souza als einer der renommiertesten Fotojournalisten seiner Generation. Zwischen Juni 1983 bis Januar 1989 war Souza schon einmal als Cheffotograf des Weißen Hauses tätig. Sechs Jahre lang begleitete er die Amtszeit Ronald Reagans. Im Jahre 2005 begann er schließlich, den politischen Aufstieg des jungen US-Senators von Illinois, Barack Obama, fotografisch zu dokumentieren. Die Wahl Obamas zum US-Präsidenten am 4. November 2008 führte Souza schließlich zurück ins Weiße Haus. Bis 4. März 2018.

The Kennedys
täglich 11–20 Uhr
Auguststraße 11–13 (ehemalige Mädchenschule Berlin, 2.OG)
10117 Berlin

 

Kommentare sind geschlossen.