Foto: Messe Berlin GmbH

Es ist wieder soweit! In der Hauptstadt findet diesen Monat erneut eine weltweit einzigartige Veranstaltung statt: die ›Internationale Grüne Woche‹. Zum inzwischen 83. Mal dreht sich dort alles um Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau.
Die 1926 gegründete Messe erreichte bereits in ihrem ersten Jahr bei einer Ausstellungsfläche von 7000 Quadratmetern eine Besucherzahl von 50.000. Im Jahr 2017 spielte sich das Event auf 118.000 Quadratmetern ab und konnte sich über insgesamt 400.000 Besucher freuen.
Auch die diesjährige Ausgabe der ›Grünen Woche‹ hat wieder einiges zu bieten: Sie wartet mit über 300 Foren, Seminaren, Kongressen und Ausschusssitzungen auf. Durch mehr als 1600 Aussteller und 100.000 Produkte aus Deutschland und der Welt ist die ›Grüne Woche‹ einfach ein Muss für Fachbesucher. Diese können dort beispielsweise Repräsentanten der Ernährungswirtschaft, des Groß- und Einzelhandels und der Gastronomie sowie Importeure für Agrarprodukte treffen. Neben Fachleuten aus allen Bereichen der Land-, Forst- und Fischwirtschaft sowie des Gartenbaus sind auch Experten aus Politik und Verwaltung vor Ort.

Foto: Mariana Medvedeva

Doch auch für Verbraucher gibt es viele Highlights. So sind in der Erlebniswelt der ›Grünen Woche‹ ein internationales und nationales Angebot von Nahrungs- und Genussmitteln sowie feinste Frischeprodukte aller Art zu entdecken. Daneben stehen nicht nur Küchenausstattung und Haustechnik im Fokus, informieren kann man sich auch über Themen, die immer weiter an Bedeutung gewinnen: nachwachsende Rohstoffe, Bio, Gartenbau und den ländlichen Raum der Zukunft.
Aber egal, ob Verbraucher oder Fachbesucher: Auf seine Kosten dürfte auf der ›Grünen Woche‹ jeder kommen, denn die Messe ist Ausgangspunkt für das ›Global Forum for Food and Agriculture‹. In diesem Rahmen treffen sich dort über 80 internationale Ministerien und Nahrungsmittelproduzenten und zeigen in Gemeinschaftsschauen, was die faszinierende Welt der Nahrungs- und Genussmittel zu bieten hat. Zu den Höhepunkten des Rahmenprogramms gehören die ›11. Internationale Agrarminister-Konferenz‹, das ›10. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung‹ oder der ›Biokraftstoffkongress‹. Das Fachseminar ›Frische Forum Fleisch‹ wird auf aktuelle Themen der Branche eingehen, während die Ernährungswirtschaft den Veredelungsprozess von Nahrungsmitteln veranschaulicht. Ein Besuch lohnt sich!

Internationale Grüne Woche; 19. bis 28. Januar
Messedamm 22, 14055 Berlin; www.gruenewoche.de

 

Kommentare sind geschlossen.