›Volpone‹ ist ein Stück des englischen Bühnenautors Ben Jonson. In einer freien Bearbeitung wird es nun als ›Mosca und Volpone‹ im Schlossparktheater Berlin gezeigt. Der reiche Venezianer Volpone, der ledig und ohne Nachkommen ist, lässt durch seinen Diener Mosca ausstreuen, er liege im Sterben. Schon bald kommen »alte Freunde« und rufen sich durch kostbare Geschenke in Erinnerung. So wollen sich die Erbschleicher gegenseitig übertrumpfen. Sogar eine Ehefrau wird zum Bettgeschenk – und Volpone greift zu. Alle wollen ihn beerben, Volpone nimmt sie alle aus. Er verspricht jedem, er mache ihn zum Alleinerben, und lässt Mosca die Fäden ziehen. Natürlich sind Turbulenzen unvermeidlich: Eifersucht, Rache, Gericht, Zähneklappern und Todesangst. Mosca versucht noch zu retten, was zu retten ist, aber Volpone bekommt den Hals nicht voll. So nimmt die Katastrophe ihren Lauf und Volpone muss außer Landes fliehen. Wer erbt nun am Schluss das liebe Geld und was macht er wohl damit?

11. bis 13. Januar, 15. Januar um 20 Uhr
14. Januar um 18 Uhr
Schlossparktheater Berlin
www.schlossparktheater.de

 

Kommentare sind geschlossen.