Foto: SV Babelsberg 03

Nulldrei hat auch im Jahr 2018 eine Menge Highlights zu bieten. Das neue Jahr beginnt schon Anfang dieses Monats mit einem Heimspiel gegen den Liga-Neuling Chemie Leipzig. Als Trainer der Chemiker kehrt Dietmar Demuth an seine alte Wirkungsstätte, ins KarLi, zurück. Wenn es die Wetterverhältnisse zulassen, empfängt Nulldrei zudem Lok Leipzig am Babelsberger Park, da die Partie im Dezember 2017 witterungsbedingt abgesagt werden musste. Auch Energie Cottbus muss noch zum Rückspiel im Karl-Liebknecht-Stadion antreten. Es wird spannend zu sehen, wie unsere Kiezkicker aus der Wintervorbereitung in den Endspurt der Regionalligasaison 2017/2018 starten werden.
Was die Auslosung zum Wettbewerb um den Landespokal angeht, kann sich Nulldrei nicht beschweren. Babelsberg 03 fährt im Halbfinale zum Brandenburg-Ligisten MSV Neuruppin. Energie Cottbus hat mit einem Auswärtsspiel beim Ligakonkurrenten Union Fürstenwalde das deutlich schwierigere Los gezogen. Die Chancen auf den Einzug in das Pokalfinale stehen somit für unseren Verein recht gut, doch ein leichtes Spiel wird es dennoch nicht werden. Die Nulldreier gehen davon aus, dass ihre Equipe am 24. März in Neuruppin durch zahlreiche Fans unterstützt wird.
Ein wichtiger Termin außerhalb des Spielplans ist natürlich das antirassistische Stadionfest ›Der Ball ist bunt‹ am 5. Mai 2018 im KarLi. Bitte vormerken! In diesem Sinne: Forza Nulldrei!

 

Kommentare sind geschlossen.