Langeweile in den Winterferien? Nicht mit dem Naturkundemuseum Potsdam. Denn dort warten wieder spannende Familienangebote für die kalte Jahreszeit. Los geht‘s mit dem Ferienprogramm am 7. Februar um 14 Uhr. Dann können sich kleine Ornithologen ab sechs Jahren auf ›Gefiederte Wintergäste‹ freuen. Gemeinsam werden Rotkehlchen, Blaumeise und Co. im Futterhaus beobachtet. Nebenbei gibt es nicht nur wichtige Tipps für die Vogelfütterung, es wird auch verraten, welcher hungrige Schnabel welches Futter bevorzugt oder wie man Meisenknödel selber herstellt. Familien können an diesem Mittwoch in den Winterferien an einer spannenden Mitmachaktion teilnehmen. Am 10. Februar geht es weiter mit zwei Taschenlampenführungen. Das Erlebnis beginnt, sobald sich die Museumstüren geschlossen haben: Leuchtende Tierfährten führen durch die dunklen Museumsräume, vorbei an bekannten Zwei- und Vierbeinern. Die Führungen für Kinder ab sechs Jahren starten um 17:30 Uhr, für Kinder ab acht Jahren um 18 Uhr. ›Tierische Stars‹ können Forscher ab fünf Jahren am 11. Februar um 11 Uhr erleben. Bei dieser öffentlichen Familienführung ist Wissenswertes über Brandenburgs Tierwelt sowie über die Lebensgeschichten der vorgestellten Exponate zu erfahren. Eine weitere öffentliche Führung findet am 25. Februar um 14 Uhr unter dem Titel ›Jäger und Gejagte‹ statt. Hier lernen Besucher ab zehn Jahren, mit welchen Tricks in der Tierwelt gekämpft wird. Hinweis: Eine telefonische Voranmeldung unter T (0331) 289-67 07 ist für alle Veranstaltungen des Museums erwünscht, da sie jeweils auf 20 Teilnehmende begrenzt sind. Die Preise für den Eintritt und die Teilnahme an Veranstaltungen erfährt man auf der Homepage oder telefonisch.

Naturkundemuseum Potsdam
www.naturkundemuseum-potsdam.de

 

Kommentare sind geschlossen.