Kinder- und Jugendförderung wird beim 1. VfL Potsdam großgeschrieben. Darum hat der engagierte Handballverein das Projekt ›Kinder an die Macht‹ gegründet, durch das bereits kleine Sportler im Grundschulalter an das »runde Leder« herangeführt werden sollen. »Für uns ist es wichtig, dass jedes Kind, ungeachtet seiner Religion, sozialen Herkunft oder körperlichen Möglichkeiten, kostenlos an unseren Angeboten teilnehmen kann«, sagt Dennis Behrends, Koordinator des Grundschulprojekts beim VfL. Zu diesem Zweck wurden in sechs Potsdamer Grundschulen Arbeitsgemeinschaften eingerichtet: in der Grundschule am Priesterweg, der Zeppelin-Grundschule, der Rosa-Luxemburg-Grundschule, der Eisenhartschule Potsdam, der Neuen Grundschule Babelsberg sowie der Grundschule am Bornstedter Feld. Jungen und Mädchen der ersten bis dritten Klasse steht die »Ballschule« offen, die sich noch nicht ausschließlich auf das Handballspielen konzentriert, sondern in erster Linie Ballgefühl und den Spaß am Sporttreiben vermitteln soll. Bei der Handball-AG für Kinder der vierten bis sechsten Klasse geht es dann um das Spiel selbst. Obwohl bei den Angeboten das sportliche Miteinander im Vordergrund steht, werden auch wichtige Persönlichkeitseigenschaften wie Teamgeist, Selbstbewusstsein, Beharrlichkeit und Disziplin ausgebaut. Das Ziel ist es, dass die Kinder und Jugendlichen durch den Sport ein Gemeinschaftsgefühl erleben und damit ihre Lebensqualität frühzeitig steigern können.
In diesem Frühjahr möchten zwei vom 1. VfL Potsdam neu ins Leben gerufene Sport-Events die Leistungen der Kinder aus den Arbeitsgemeinschaften und des Vereins würdigen. Zum einen findet am 11. März das erste Handballturnier im Breitensport, das der männlichen E-Jugend des 1. VfL, statt. Dann starten in der Potsdamer MBS Arena neben den beiden Potsdamer Mannschaften unter anderem Teams aus Magdeburg, Schwerin und Frankfurt (Oder). Zum anderen können die Handball-Kids am 13. April ihre sportlichen Fähigkeiten beim EWP Grundschul-Handball-Cup unter Beweis stellen. Teilnehmer sind die Schulmannschaften der zweiten bis sechsten Klasse der jeweiligen Kooperationsschulen. Sie werden in der MBS Arena vor dem Ligaspiel der Männer des 1. VfL Potsdam und des HC Empor Rostock gegeneinander antreten. »Die beiden Wettkämpfe sollen in Zukunft jährlich stattfinden und zum festen Bestandteil von Potsdams Sportveranstaltungen werden«, so Dennis Behrends.

www.vfl-potsdam.de

 

Kommentare sind geschlossen.