Wir fliegen dem Frühling entgegen – mit dem Adler, dem König aller Vögel. Er erspäht seine Beute mit unfehlbarer Sicherheit, bevor er auf sie herabstößt. Es heißt, dass Adler ihre Kreise auch über besonders energievollen Orte ziehen. Beim Yoga ist der »Adler« – Sanskrit: Garudasana – eine Balancehaltung und lehrt uns auf der körperlichen Ebene, auf einem Bein zu stehen und die Rippen wie die Flügel des Adlers zu weiten. Auf der geistigen Ebene hilft Garudasana, die Konzentration und Zentrierung zu stärken sowie den Blick aus der Adlerperspektive darauf zu richten, was wirklich wesentlich ist.

GARUDASANA Schritt für Schritt:

  1. Im Stand beginnen.
  2. Die Knie beugen, den linken Oberschenkel eng über den rechten legen und – wenn möglich – den linken Fuß noch einmal hinter der Wade verschränken, sodass die Zehen nach unten zeigen.
  3. Auf dem rechten Fuß balancieren.
  4. Die Arme nach vorn strecken, parallel zum Boden.
  5. Den rechten Ellbogen über den linken legen und die Unterarme senkrecht nach oben beugen.
  6. Die Handflächen zueinander bringen, die Arme sind umeinander geschlungen. Wenn das nicht möglich ist, die Handrücken zusammenbringen.
  7. Hier bleiben. Sollte es wacklig sein, einen Fokus suchen.
  8. Mit der Einatmung die Ellbogen heben, mit der Ausatmung die Hände leicht vom Gesicht wegbewegen, für einen angenehmen Stretch im Schultergürtel.
  9. Einige Atemzüge in der Haltung bleiben und dann die Seiten wechseln.

Namasté Anna & Sandra
www.happy-yoga.me

HAPPY YOGA hat die Flügel ausgebreitet und mit Adlerblick einen neuen Yoga-Ort gefunden. Wir sind ab sofort in der Mittelstraße 13 im Holländischen Viertel, Hinterhof, zu finden.

 

Kommentare sind geschlossen.