Schon ewig stellen Menschen aus Ton Alltagsgegenstände und Schmuckstücke her. Es ist eine archaische Form, aus Erde etwas zu fertigen, was nützlich und sinnhaft ist. Durch die Arbeit am und mit Ton kommt man zur Ruhe und konzentriert sich auf das, was die Hände tun, gerade in diesem Augenblick. Die offene Töpferwerkstatt ist eine Gelegenheit, sich am Material Ton auszuprobieren und der schöpferischen Kraft Ausdruck zu verleihen. Die Hände formen das Material, und so wird aus dem Klumpen feuchter Erde eine Form und Gestalt. Diese muss einige Tage trocknen und wird dann im Brennofen gebrannt.

11. März um 15 Uhr
Lindenpark
www.lindenpark.de

 

Kommentare sind geschlossen.