Auf dem fast 1.000 Meter langen Hauptweg quer durch den Botanischen Garten finden die Besucher über 80 Stauden- und Kleingärtner sowie Baumschulen aus der ganzen Bundesrepublik, Österreich, Belgien und den Niederlanden. Neben den ganzen traditionellen Stauden sind auch ungewöhnliche Raritäten zu entdecken sowie eine einzigartige Kräutervielfalt, spezielle Zier- und Obstgehölze, aber auch Knollen und Blumenzwiebeln. Wie auch schon in den letzten Jahren kann man sich auch in diesem Jahr wieder von erfahrenen Gärtnern, mehreren Vereinen und Verbänden sowie von den rbb-Pflanzenexperten kostenlos beraten lassen. Kräutersuppen und Bio-Gegrilltes aus der Region, fairgehandelter Espresso und Kuchenleckereien machen stark für die weitere Entdeckungstour: kreative Garten- und Spielmöbel, handwerkliche Accessoires oder feine Gartengeräte aus der Manufaktur.

7. und 8. April von 9 bis 18 Uhr
Botanischer Garten Berlin
www.berliner-staudenmarkt.de

 

Kommentare sind geschlossen.