Ein Fahrradfestival der Superlative – das verspricht die ›VELOBerlin‹ am 14. und 15. April zu werden. Im Mittelpunkt des vielfältigen Programms aus Testival und Side-Events steht das maximale Radvergnügen. Durch den Umzug an den Flughafen Tempelhof konnte das Festival in diesem Jahr noch ausgeweitet werden: Das ehemalige Flughafen-Vorfeld bietet mehr Platz für urbane und sportliche Themen sowie für die Einbindung von Rennformaten. Und die an die Hangars angrenzenden Showrooms zeigen eine Vielzahl von Spezialausstellungen.
In Hangar fünf mit seinem rauen Industriecharme sind die ›VELO Areas Urban & Lifestyle‹ sowie die Themen Performance und Sports zu finden. Hier steht die Schöhnheit des Rades im Fokus. Auch das ›International Cargo Bike Festival‹, seit sieben Jahren im niederländischen Nijmegen zum wichtigsten Lastenradtreffen der Welt geworden, präsentiert sich mit mehr als 40 Cargo Bike-Marken, 20 Non-profit-Initiativen sowie einem bunten Programm bei der ›VELOBerlin‹.
In Hangar sechs dreht sich alles um Adventure, E-Bike und VELOWoman. Das Erfolgsthema der Fahrradbranche bleibt das ›Pedelec‹. Die Erfinderin des Begriffs »Pedelec«, Susanne Brüsch, informiert über E-Bike-Reisen. Daneben versprechen Urlaubsdestinationen, Reiseanbieter und Bikepacking-Ausrüster ordentlich Infotainment. Die Abenteuerlust auf der ›VELOBerlin‹ wird mit Reisevorträgen sowie die Zielankunft der Bikepacking-Tour ›Candy B Graveller‹ ergänzt. Außerdem zeigt MTB-Profi Kerstin Kögler in der ›VELOWoman Area‹ gelungene Damenrad-Beispiele von City bis Extremsport, von Bekleidung bis Zubehör.
Auf dem überdachten Testivalgelände haben die Besucher die Möglichkeit, viele Räder der VELOBerlin ausgiebig Probe zu fahren. Aber auch wer es intensiver mag, kommt dort auf seine Kosten: mit Trainingsrunden auf dem Modular Pumptrack oder für den guten Zweck mit Olympiasieger Guido Fulst auf dem Minidrome, während Testfahrten auf dem Mountainbike Parcours oder beim Bike Trial Training mit Weltmeisterin Nina Reichenbach und dem Berlin Trails Cup. Und beim ›8bar Crit‹, Deutschlands größtem Fixed Gear Rennen, messen sich die schnellsten Damen und Herren. Teil des Programms sind zudem das ›International Cargo Bike Spring Race‹ sowie das internationale Rennrad-Nachwuchs-Rennen ›VELOBerlin Airfield Race‹.
Obwohl sich die ›VELOBerlin‹ an ein breites Publikum richtet, stehen auch Fachthemen auf dem Programm. Es warten Fachforen zu den Themen Radtourismus, Gesundheit, Mobilität von morgen und Cargo Bike. Anschließend an die ›VELOBerlin‹ findet der ›vivavelo Kongress‹ des Verbundes Service und Fahrrad (VSF) in Berlin statt. Ein weiteres Highlight wird am Samstagabend die Aftershow-Party mit Star DJ Senay Güler sein.

›VELOBerlin‹; 14. und 15. April von 10 bis 18 Uhr
Flughafen Tempelhof, Hangars 5, 6 und Außengelände
www.veloberlin.com

 

Kommentare sind geschlossen.