Obwohl mir Herr Fleischhauer als Journalist natürlich bekannt ist, habe ich nie besondere Stücke auf ihn gehalten. Das änderte sich komplett spontan und genauso überraschend im Herbst letzten Jahres. Nämlich – so unglaublich das auch klingen mag – mit der zusammen mit Herrn Jakob Augstein veranstalteten Live-Sondersendung zur Bundestagswahl 2017. Selten habe ich eine interessantere Sendung zu diesem Thema gesehen. Aber gut, nun zum eigentlichen Thema. ›Alles ist besser als noch ein Tag mit dir‹ ist ein Roman über die Liebe, ihr Ende und das Leben danach – so kurz, präzise und passend steht es sogar auf dem Cover dieses Buches. Und das ist es. Mit einer gehörigen Portion Humor, aber zuweilen auch überraschend offen vorgetragenem Unverständnis, schreibt der Autor über den Umstand, dass sich seine Frau nach fünfzehn Jahren Ehe für ihn überraschend von ihm trennen möchte. Und zwar sofort und endgültig. Wer jemals als Mann in einer ähnlichen Situation war, dem wird der Autor aus der Seele sprechen. Für alle anderen gilt: Passt auf eure Liebe und euer Leben auf! Manchmal ist die Liebe schneller Weg als der Nachbar mit seinem neuen Ferrari. Übrigens ziehe ich hiermit den Hut vor Herrn Fleischhauer, denn er schreibt von seiner Frau zu jeder Zeit mit dem größtmöglichen Respekt und widersteht konsequent der Versuchung, hier schmutzige Wäsche zu waschen.

 

Kommentare sind geschlossen.