Ein Wolf trabt durch die märkische Landschaft. Er hat Beute für seine Familie gemacht, der Nachwuchs braucht jetzt schon Fleisch und drängt aus der Höhle. Nur Schwarzohr, der kleinste Welpe, wirkt noch schwach, und die Mutter spürt, dass er sie mehr braucht als die kräftigeren Geschwister. Eines Tages geht Schwarzohr bei einem Ausflug verloren. Das Wolfskind ist plötzlich allein in einer unbekannten Welt und trifft dort auf den 10-jährigen Joki.
Die Erzählperspektive wechselt zwischen Mensch und Wolf, sodass man sich auch in die Lage und Gefühlswelt der Wölfe versetzen kann, die den Menschen gegenüber eher scheu sind. Ein spannendes und lehrreiches Buch über den Umgang und das Verhältnis zwischen Mensch, Gesellschaft, freilebenden Tieren und der Natur!

Grit Poppe:
Joki und die Wölfe
Peter Hammer Verlag, 256 S.
ISBN: 978-3-7795-0588-4
ab 10 Jahren, 14.00 €

 

Kommentare sind geschlossen.