Auf den 27. und 28. April kann man sich jetzt schon freuen: Yves Macak ist mit seinem Programm ›R-Zieher – Echt jetzt!?‹ auf dem Fahrgastschiff Havelfee zu Gast. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und kommentiert direkt von dort, wo er steht: mitten aus dem Leben. Yves Macak berichtet aus dem alltäglichen Wahnsinn einer pädagogischen Fachkraft. Der staalich geprüfte Erzieher gewährt den Zuschauern Einblicke, die alles andere als ›pädagogisch wertvoll‹ sind. Dafür sind sie aber echt komisch und sehr realitätsnah. Der R-Zieher schafft es, den teilweise fragwürdigen Momenten und skurrilen Begegnungen in Kitas und Schulen mit viel Humor, ausgedehnter Mimik und eigenen Liedern zu begegnen. Das ist wahrscheinlich auch die Erklärung dafür, wieso er trotz seiner 20-jährigen Erzieherzeit immer noch eine große Leidenschaft für seinen Beruf hegt. Wer nun einmal einen unterhaltsamen Perspektivwechsel vornehmen möchte, beispielsweise von der Mutter- oder Vaterrolle in die des Erziehers, oder wer sich als pädagogische Fachkraft einmal im Leben so richtig verstanden fühlen will, sollte mit dem R-Zieher in See stechen. Nur wer neue Ufer begeht, versteht sie und wird beim nächsten Elternabend gewiss ›netti‹ zu seiner ganz persönlichen Fachkraft sein. Los geht es an beiden Tagen um 18 Uhr mit dem Boarding am Heinrich-Heine-Ufer in Brandenburg an der Havel. Um 18:30 Uhr kommt das Fahrgastschiff an der Insel Acapulco an, die man im gebührenden Abstand von einer halben Seemeile besichtigen kann. Das gibt dem pädagogischen Perspektivwechsel eine besondere Note. Die Vorstellung, die pädagogisch garantiert nicht wertvoll, dafür aber lustig ist, beginnt um 19 Uhr.

27. und 28. April um 19 Uhr
Fahrgastschiff Havelfee

 

Kommentare sind geschlossen.