Geocaching Tour durch das historische Potsdam

Dass Potsdam eine lange und reiche Historie hat, ist schon äußerlich an der barocken Innenstadt und den königlichen Schloss- und Parkanlagen zu erkennen. Will man noch tiefer in die Geschichte der preußischen Residenzstadt eintauchen, sind die Romane des Potsdamer Colonie Verlags wärmstens zu empfehlen. Denn sie greifen historische Begebenheiten auf und vermitteln somit einen hautnahen Eindruck vom alltäglichen Leben zur Zeit Friedrichs II. Darüber hinaus sind alle Bücher in ein spannendes Bildungs- und Lernkonzept eingebettet, das interaktive Workshops für Schulklassen und eine GeoCaching-Tour durch das historische Potsdam ebenso umfasst wie eine Klassen- und Familienführung durch die Dauerausstellung des Deutschen Historischen Museums in Berlin.
Alle drei bisher erschienenen Bücher stammen aus der Feder von Autorin und Verlagsinhaberin Caroline Flüh. Anlass für ihr erstes Buch ›Diebstahl im Waisenhaus‹ war eine Führung durch das Potsdamer Militärwaisenhaus. »Die fand ich ungeheuer spannend«, sagt Flüh. »Ich war derart inspiriert, dass ich danach weiterrecherchiert habe. Dabei bin ich auf einen Bericht gestoßen, der zum 100-jährigen Jubiläum des Hauses im Jahr 1824 publiziert wurde. Darin beschreibt ein junger Mitarbeiter den Alltag im Militärwaisenhaus, vor allem die schwierigen Verhältnisse, in denen die Kinder dort lebten, und auch Kritisches wie den Missbrauch von Medikamenten des königlichen Leibarztes.« Diese Geschehnisse haben Flüh so in ihren Bann gezogen, dass sie die Romanhandlung um sie herum aufbaute.
Mit ihrem ersten Buch begann zugleich die Geschichte des Colonie Verlags. Das war vor zehn Jahren, als Jungautorin Flüh an ihrem Debütroman arbeitete. »2012 war der 300. Geburtstag von Friedrich II.«, erinnert sich Flüh. »Ich wollte, dass das Buch in diesem Jahr erscheint, aber ich habe einfach keinen Verlag gefunden.« Also gründete die entschlossene Potsdamerin kurzerhand ihren eigenen Verlag, und pünktlich zum Jubiläum des Preußenkönigs stand ihr Erstling in den Regalen der hiesigen Buchläden.
Flühs zweiter Roman ›Geheimnisse am Hof‹ entstand dann unmittelbar zum Friedrich-Geburtstag, anlässlich der Höfischen Festspiele. »In diesem Rahmen fand am Neuen Palais ein Reiterfestspiel, das sogenannte Caroussel, statt. Vor der Kulisse dieses Events spielt mein Buch.«
Die Idee, ihre Werke pädagogisch auszurichten, verfolgte Flüh von Anfang an. »Ich wollte Potsdams Geschichte durch die Romane erlebbar machen.« Zusammen mit dem Schauspieler Hans-Jochen Röhrig entwickelte sie darum szenische Lesungen, in denen der Theaterdarsteller den strengen Waisenhauslehrer verkörpert. Das Lesungskonzept hat sich inzwischen bewährt. Bis jetzt fanden schon über hundert Veranstaltungen in ganz Brandenburg statt, auch mit weiteren Schauspielern wie Friedemann Eckert und Zora Klostermann. »Wir lesen meist in Stadtbibliotheken, Kirchen, Theatern oder historischen Gebäuden«, erzählt Flüh. Ein Bereich, der ihr dabei besonders am Herzen liegt, ist die Kooperation mit Brandenburger Schulen. »Wir organisieren gemeinsam interaktive Events für Schüler der Klassen vier bis sechs«, so die Verlegerin. »Mittlerweile haben wir schon einige treue Partnerschulen wie die Grundschule Eggersdorf. Viele von ihnen haben unser Lernkonzept in ihren Lehrplan aufgenommen.« Der Kohl Verlag erstellte parallel Lernbeilagen zu den einzelnen Romanen. Sie enthalten Infotexte, Aufgaben und Übungen, mit denen sich die Schüler spielerisch mit der Geschichte Potsdams beschäftigen können. Die Lernbeilagen lassen sich in verschiedenen Unterrichtsfächern wie Geschichte, Deutsch, Kunst, Musik oder Darstellendes Spiel einsetzen. Vom Ablauf her ist es so, dass in der jeweiligen Schule zunächst eine szenische Lesung stattfindet. Anschließend liest die Klasse im Unterricht das Buch. Dann folgt ein Ausflug zum Militärwaisenhaus, wo eine GeoCaching-Tour veranstaltet wird. Sie dauert rund eine halbe Stunde, in der ein schwieriger Kriminalfall zu lösen ist.
Jüngst erschien Flühs drittes Buch ›Drama an der Hofoper‹. Mit diesem wollte sich die Autorin näher mit dem Menschen Friedrich II. befassen. »Friedrich hat sich sehr in der Kunst engagiert, er war diesbezüglich ungemein ehrgeizig und wollte bei sich eine Bühne von Weltrang etablieren. Und die barocken Bühnen sind ohnehin eine Welt für sich, darum wollte ich sie gern zeigen.«

Drama an der Hofoper
Caroline Flüh
400 Seiten mit dreizehn ganzseitigen,
farbigen Illustrationen
€ 16,80
ISBN 978-3-9814582-2-0

 

 

 

 

Diebstahl im Waisenhaus
Caroline Flüh
176 Seiten mit acht ganzseitigen, farbigen Illustrationen
€ 12,95
ISBN 978-3-9814582-0-6

 

 

 

 

 

Geheimnisse am Hof
Caroline Flüh
176 Seiten mit acht ganzseitigen,
farbigen Illustrationen
€ 14,95
ISBN 978-3-9814582-1-3

 

Kommentare sind geschlossen.