Was wäre die Weinmesse Berlin ohne wissensdurstige Besucher? In den letzten 25 Jahren haben sie das Ereignis zu dem gemacht, was es heute ist. Mit der Eintrittskarte kann man rund 1.500 brandneue Weine ganz ohne weitere Kosten testen. Und das Beste ist: Viele gute Tropfen können gleich bestellt werden.
Vom 4. bis 6. Mai präsentieren rund 270 nationale und internationale Anbieter ihre in den letzten Monaten abgefüllten Weine zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Als Besucher der Weinmesse gehört man also zu den Allerersten, die sich die jungen Winzertropfen schmecken lassen können.
Die Weinmesse Berlin ist aber auch für Profis der ideale Treffpunkt. Als Wein-Profi weiß man: Geschmack ist das Wichtigste, Timing und Marketing kommen aber gleich danach. Fachbesucher aus Handel, Gastronomie und Hotellerie können eine einzigartige Vielfalt neuer Jahrgänge verkosten und finden mit Sicherheit die richtigen Tropfen.
Wer vorher schon wissen möchte, welche Aussteller man auf der Messe treffen kann, sollte sich den ›Virtual Market Place‹ ansehen. In dem offiziellen Online-Katalog stellen sich die Aussteller vor und stellen ihre Produkte vor. Es besteht die Möglichkeit, sich ganzjährig über die Aussteller und ihre Produkte zu informieren sowie nach verschiedensten Produktgruppen zu suchen. Im Messeplaner kann man sich seinen persönlichen Messerundgang schon vorher zusammenstellen. Wer nichts verpassen möchte, sollte sich für den Newsletter anmelden.

Weinmesse Berlin
4. und 5. Mai, 14 bis 21 Uhr, 6. Mai 13 bis 20 Uhr
Messegelände Berlin
www.weinmesseberlin.de

 

Kommentare sind geschlossen.