Foto: Beate Waetzel

Dass Tanzen nicht nur Spaß macht, sondern auch das Körpergefühl verbessert, können die Tänzer der Pirouette Dance Company vollstens bestätigen. Die Potsdamer Tanzschule bietet Unterricht in verschiedenen Bereichen, etwa in Klassischem Tanz, Modern Dance, Jazz Dance oder in Akrobatischem Tanz. Die verschiedenen Kurse richten sich an Kinder ab vier Jahren, Schüler, Jugendliche und Erwachsene. Ziel ist es, dass durch die Erfahrung des Tanzens ein Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen geleistet wird. Sie können sich nicht nur selbst ausprobieren und ihr Körperbewusstsein entdecken, sondern erhalten auch eine professionelle Tanzausbildung. Erwachsene sollen einen positiven Ausgleich für sich finden und das eigene Bewegungspotenzial entdecken. Dabei soll die Freude am Tanzen natürlich nicht zu kurz kommen.
Aber dass das Tanzen doch ein bisschen mehr als ein bloßes Hobby ist, beweisen die zahlreichen Preise, die die Tänzer der Pirouette Dance Company immer wieder abräumen. So belegten Einzel- und Duotänzer bei der German Open Meisterschaft Anfang April in Herne gleich viermal den ersten Platz. Eine Tänzerin erhielt sogar den seltenen Diamantpreis. Damit haben sich die Potsdamer für die European Open in Österreich qualifiziert. Und die Kinder-Jazz-Dance-Gruppe ertanzte sich bei den Deutschen Ballettmeisterschaften Ende März den ersten Platz im Jazz Dance. Mit diesem Sieg sicherte sie sich die Qualifikation für die Dance World Cup in Barcelona vom 22. Juni bis zum 30. Juni. Um den zwölf Kindern der Jazz-Dance-Gruppe, die zwischen zehn und dreizehn Jahre alt sind, die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Spanien zu ermöglichen, wird dringend noch finanzielle Unterstützung gesucht. Wer den jungen Tänzern durch Spenden helfen möchte, findet alle Kontodaten auf der Homepage der Pirouette Dance Company.

www.pirouettedancecompany.de

 

Kommentare sind geschlossen.