Foto: Anja Rattchen

Stefan Danziger schaffte es nach der Wende endlich in den Westen und landete in Berlin-Wedding. Auf Berlins Straßen erlernte er seinen Stil und entdeckte seine Gabe, Menschen stundenlang mit Geschichte zu unterhalten. Das kam anscheinend gut an und wurde für witzig befunden. Danziger reichte es nicht mehr, nur tagsüber die Menschen zu entertainen, also beschloss er vor über fünf Jahren, auch nachts die Comedy-Bühnen Berlins zu bespielen – erst auf Deutsch und dann zudem auf Englisch. Das eröffnete ihm die Möglichkeit, auch auf den Bühnen Amsterdams, Londons und Edinburghs aufzutreten. Seine Comedy beleuchtet charmant Geschichte und die Geschichten dahinter, kulturelle Widersprüche und Absurditäten des Alltags.

4. Mai um 20 Uhr
Lindenpark
www.lindenpark.de

 

Kommentare sind geschlossen.