Die Football-Mannen von den Potsdam Royals haben starke Gegner! – Spätestens mit Rückblick auf die letzten Spiele dürfte das klar geworden sein. Das erste Heimspiel gegen die Dresden Monarchs haben die Royals mit 42:24  verloren. Leider war auch das Spiel in Dresden in der Woche darauf, wieder gegen die Monarchs, nicht von Erfolg gekrönt. Unerfreulich ging es dann weiter: Beim zweiten Heimspiel, das unter dem Motto Blaulicht-Spieltag stattfand, weil dieser Spieltag den Mitarbeitern der Feuerwehr, Polizei, Bundeswehr sowie den Rettungs- und Sanitätsdiensten gewidmet war, unterlagen die Royals in letzter Sekunde! Ein Krimi auf dem Spielfeld, und doch fehlte ein Quäntchen zum Sieg. Am Ende mussten sich die Royals mit 42 zu 41 durch einen gegnerischen Touchdown im letzen Moment geschlagen geben. Am 19. Mai fanden die Royals dann zu ihrer gewohnten Form zurück und gewannen das Derby gegen die Rebels mit 31:20.
Zu Redaktionsschluss standen den Royals einige sportliche Highlights bevor. Am 27. Mai spielten sie zu Hause im Stadion Luftschiffhafen ihr zweites Spiel in der European Football League (EFL) gegen die Calanda Broncos. Eine harte Nuss, denn der Eurobowl Sieger von 2012 und Schweizer Serienmeister hat die letzten sieben Spiele gewonnen. In der German Football League (GFL) haben die Potsdamer bis zum 16. Juni Pause und treffen dann im Hammerpark auf die Hamburg Huskies. Der Ausgang dieses Spiels entscheidet darüber, wer im Finale der EFL auf die Seamen Milano trifft. Es verspricht also ein Spiel mit Playoff-Charakter zu werden.

www.potsdamroyals.de

 

Kommentare sind geschlossen.