Foto: KRANZ PR

Der ›Ars Sacrow e. V.‹ veranstaltet seit vielen Jahren erfolgreich kleine, aber feine Ausstellungen im Sacrower Schloss. Das ›Museum für einen Sommer‹ zeigt dieses Jahr das bildkünstlerische und filmische Werk einer der großen Künstlerpersönlichkeiten der ehemaligen DDR und des vereinigten Deutschlands. Jürgen Böttcher alias Strawalde, der einstige DEFA-Regisseur, ist als Dokumentarfilmer international bekannt und geehrt. Seine Werke befinden sich in mehreren internationalen öffentlichen Sammlungen. Für seine filmische und dokumentarische Arbeit erhielt er weltweit zahllose Preise. Die Ausstellung zeigt Werke aus über sechs Jahrzehnten künstlerischen Schaffens, viele davon entstanden unter schwierigen bis unmöglichen Bedingungen in der ehemaligen DDR, wo sein erster Spielfilm ›Jahrgang 45‹ noch während der Fertigstellung verboten wurde. Dieser erlebte erst 1990 seine Uraufführung. Die Ausstellung wird von einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm aus Filmen, Führungen , Kinder-Mal-Aktion und vielem mehr begleitet. Zum Tag des offenen Denkmals am 9. September in Sacrow ist der Eintritt frei.

Schloss Sacrow, Krampnitzer Straße 33
Ausstellungsdauer: 21. Juli bis 7. Oktober 2018
Öffnungszeiten: Freitag bis Montag 11–18 Uhr
Eintritt: 8 €, ermäßigt 5 €
Eintritt zu den Abendveranstaltungen: 10 €, ermäßigt 5
www.ars-sacrow.de

 

Kommentare sind geschlossen.