Die Berliner Tape Art Crew ›Tape Over‹ ist seit 2011 in der Hauptstadt aktiv und mit rund einem Dutzend kreativer Köpfe international tätig. Ihr vielseitiger und detailreicher Stil beinhaltet Elemente von Street Art und Urban Art. Inspiriert sind die Arbeiten von organischen und abstrakten Formen. Die jungen Künstler reagieren dabei unmittelbar auf die ortsspezifischen Gegebenheiten der entstehenden Arbeiten, die sich in das Gesamtbild des jeweiligen Standorts integrieren. Bei Tape Art, in den 1960er-Jahren entstanden und ursprünglich im öffentlichen Raum angewendet, entstehen aus Klebebändern mit unterschiedlichen Farben, Formen und Strukturen meist temporäre, raumgreifende Installationen. Im Rahmen der Ausstellung wurde auch ein Saal des Pergamonmuseums gestaltet. Bis 12. August.

Pergamonmuseum
Mo 10–19 Uhr, Mi–So 10–19 Uhr
Am Kupfergraben 5
10117 Berlin

 

Kommentare sind geschlossen.