Zum nunmehr fünften Mal lädt das T-Werk vom 9. bis 19. August zum beliebten spätsommerlichen Theater-Genuss auf dem Schirrhof. Hier zeigt das Neue Globe Theater drei Open-Air-Produktionen. Darunter ist auch dessen neueste Inszenierung ›Die Streiche des Scapin‹, die bereits im Mai ihre Premiere im T-Werk feierte. Zwei reiche und gierige alte Kaufleute begeben sich auf Geschäftsreise und überlassen ihre beiden Söhne den Dienern zur Aufsicht. Den Söhnen fällt nichts besseres ein, als sich Hals über Kopf zu verlieben. Scapin, der schlagfertigere der beiden Diener, soll helfen, Geld für die Hochzeit zu beschaffen. Mit allerlei Tricks und Possenspiel werden die beiden Väter um ihr Geld gebracht, und zum Ende erleben alle noch eine Überraschung, mit der selbst das Schlitzohr Scapin in seinen kühnsten Träumen nicht gerechnet hätte. Weiterhin werden die Stücke ›Indien – Eine Schnitzeljagd durch die deutsche Provinz‹ und ›King Lear‹ gezeigt. Das Potsdamer Ensemble I Confidenti bereichert in diesem Jahr die Schirrhofnächte mit zwei Premieren-Stücken. Das ausführliche Programm und Tickets gibt es unter www.t-werk.de.

Schirrhofnächte Open-Air
9. bis 19. August, Schirrhof
www.t-werk.de

 

Kommentare sind geschlossen.