Große und kleine Kinder von acht bis über 88 Jahren können sich auf das weltberühmte Theater ›Spejbl & Hurvinek‹ aus Prag mit seinen beliebten Marionetten-Figuren freuen. 2010 beging das Theater sein 80. Jubiläum als professionelle Puppenbühne. Doch schon seit 1926 stehen Vater Spejbl und Sohn Hurvinek gemeinsam auf der Bühne. Manicka, Frau Katerina, der Hund Žeryk und viele andere neue Figuren kamen in den Folgejahren hinzu und trugen dazu bei, Themenvielfalt und Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern. Und bei allem steht immer das meisterhafte Geschick der Puppenspieler mit den verschiedenen Figuren im Mittelpunkt, das in seiner Art einmalig auf der Welt ist. Das Programm tragen nicht nur Spejbl und Hurvinek, sondern auch Hurvineks Freundin Manicka und weitere Marionetten und Figuren aus dem Fundus des Theaters. Außerdem ermöglicht das Stück auch einige der schönsten Szenen zu erleben, die in keinem Programm des Prager Theaterensembles fehlen dürfen. Hurvineks berühmteste Frage: ›Vattii, was ist das eigentlich – Liebäää?‹ wird immer wieder gefragt, und alle haben ihren Spaß an den verdrehten Frage- und Antwortspielen, an den wunderschönen und märchenhaften Geschichten. Treffsicher fabulieren die Holzpuppen über aktuelle Fragen der Zeit im historischen Kontext der gesellschaftlichen Verhältnisse und halten dabei den Menschen unterhaltsam einen Spiegel vors Gesicht. Besucher können es selbst entdecken: Die Marionetten sind höchst lebendig, liebenswert und trotz ihres hohen Alters jung geblieben.

14. September um 19 Uhr
Rathaus Kleinmachnow
Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow

 

Kommentare sind geschlossen.