Hoher Himmel, breite Schilfgürtel, wundersame Spiegelungen: Die Havel ist ein stiller Fluss, elegisch bis zur Melancholie. Sie durchfließt das Land mit vielen Armen. Die herbe Schönheit der Natur, durch die sie mäandert, ist oft eine Liebe auf den zweiten Blick.
Diese Liebe bekommt nun ihren...   [ weiterlesen ]

Regeln aushebeln, Irritationen erzeugen. Sichtbar machen, was im Alltag permanent untergeht. Völlig unerwartet. Right in the Face. Sasha Kurmaz‘ nonkonformistische Aktionen finden immer im öffentlichen Raum statt, fast beiläufig durchbrechen sie die Monotonie vertrauter Wahrnehmungsweisen. Die...   [ weiterlesen ]

Charakteristisch für Christoph Boeckens Portraits ist die Vermittlung von Nähe ohne Aufdringlichkeit. Seine ruhige und unaufgeregte Art zu fotografieren spiegelt sich in authentischen Abbildungen wider. Auf übertriebene Posen und Requisiten verzichtet der Fotokünstler bewusst. Das von ihm bevorzugte...   [ weiterlesen ]

Anlässlich der ›Fashion Week Berlin‹ präsentiert die ›Galerie 206‹ erstmals in der Hauptstadt eine Auswahl stilgeprägter Modefotografien des italienischen Künstlers Toni Meneguzzo. Der international wirkende Fotokünstler ist seit über 30 Jahren als Modefotograf für die ›Vogue‹,...   [ weiterlesen ]

Es ist ein besonderer Ort im Süden Brandenburgs: Im Schloss Wiepersdorf vereinen sich Tradition und Gegenwart in jedem Jahr neu. Als internationales Künstlerhaus ist der ehemalige Wohnsitz von dem bedeutenden Dichterpaar der Romantik, Ludwig Achim und Bettina von Arnim, bis heute Treffpunkt geistigen...   [ weiterlesen ]

Die Akademie der Künste stellt mit ›Kinder im Exil‹ Flucht- und Exilerfahrungen von Kindern in den Mittelpunkt eines umfangreichen Programms. Die Ausstellung zeigt in einem historischen Teil Faksimiles von Fotos, Briefen und Werkmanuskripten aus dem Akademie-Archiv, insbesondere aus Nachlässen...   [ weiterlesen ]

Die Ausstellung widmet sich dem Entstehungsprozess von Szenenbildern, angefangen bei ersten Skizzen, farbigen Entwürfen, Modellen und dem drehfertigen Set bis hin zum vollendeten Film. Eine besondere Rolle kommt dem nahezu symbiotischen Verhältnis der Filmstadt Babelsberg zur Potsdamer Schlösser-...   [ weiterlesen ]

Die Spuren sind gelegt. Doch um das Dickicht der Strawalde-Malerei zu lichten, muss man tief ins Meer der Sinnlichkeit eintauchen. Und sich Zeit nehmen, all die Schichten abzutragen. Plötzlich bekommt man sie zu fassen: diese Wucht, diese Geheimnisse, diese Klänge – und schwimmt mit ihnen fort....   [ weiterlesen ]