Der menschliche Körper tauscht sich ständig mit der Umwelt aus. Durch Nahrung und Atmung werden lebensnotwendige Substanzen aufgenommen und von den Organen beim »Stoffwechsel« weiterverarbeitet. Bei allen Stoffwechselvorgängen entstehen Abfallprodukte, die der Körper wieder ausscheiden muss.
...   [ weiterlesen ]

Eine Reise in den eigenen »InnenweltRaum« – zu einer solchen laden die beiden Potsdamerinnen Anatara und Deva jeden ein. In verschiedenen Yoga-Kursen helfen sie, die eigene universelle, allwissende innere Quelle anzuzapfen und zu nutzen – sei es, um »kraftvoll in den Tag« zu starten oder mit...   [ weiterlesen ]

Was sind im Winter die häufigsten Beschwerden oder Verletzungen, mit denen Sie in Ihrer Phyiotherapie-Praxis zu tun haben?
Zum einen haben wir im Winter bei Schnee und Glatteis Patienten mit Sturzverletzungen, beispielsweise Handgelenksfrakturen und ähnliches. Die Leute stürzen...   [ weiterlesen ]

Alle Jahre wieder,
wenn es draußen schneit,
isst man immer lieber,
den »Spargel der Winterzeit«.

Dieser kehrt mit seiner Würze,
ein in jedes Haus.
Darum zieh‘ schnell an die Schürze
und koch‘ den Weihnachtsschmaus!

Er ist noch viel zu selten
Standard-Küchengast.
Schmecke seine...   [ weiterlesen ]

Na – alle schön zu Halloween die Kürbisse aus dem Garten geerntet und gruselige Fratzen mit der Familie geschnitzt? Hoffentlich wurden dann auch die Kerne des orange leuchtenden Gemüses aufgehoben. Denn die oft verschmähten Kürbiskerne sind bares Gold wert. Nicht umsonst gehört das schwarze...   [ weiterlesen ]

Die ›Augenarzt-Praxis am Luisenplatz‹ von Dr. med. Juliana Hänsgen vereint modernste diagnostische Technologien mit einer umfassenden, individuellen Beratung und Betreuung augenärztlicher Erkrankungen. Doch in der Praxis wird Patienten nicht nur in die Augen geschaut, sondern mit einem ganzheitlichem...   [ weiterlesen ]

Unheilbare, chronische Krankheiten sind Gegenstand einiger ebenso erschütternder wie berührender Filmwerke. David Sieveking begleitet in seinem Dokumentarfilm ›Vergiss mein nicht‹ die letzten Lebensjahre seiner an Alzheimer erkrankten Mutter. Und in Andreas Dresens ›Halt auf freier Strecke‹...   [ weiterlesen ]

Die Quitten müssen erst einmal vom äußeren Pelz befreit und abgespült oder geschrubbt werden. Außerdem etwas zerkleinern und in einen großen Topf tun. Dann werden sie mit kochendem Wasser (bei 2 kg Quitten ca. 1,5 l Wasser) und dem Saft einer Zitrone bedeckt und sollten rund eine Stunde köcheln....   [ weiterlesen ]

Birte wuchs behütet am Heiligen See in Potsdam auf. Neben einem kleinen Uferweg, geschützt vor der prallen Sonne, die Birte aber dennoch abends über der Stadt untergehen sehen konnte. Schon als kleines Kind war Birte immer die Beste in der Schule gewesen und hatte ihr gelbes Kleid wie keine Zweite...   [ weiterlesen ]