Seit 17 Jahren präsentiert der ›Brandenburger Klostersommer‹ unter dem Motto ›Kultur in Backstein und Natur‹ spannende Inszenierungen an wechselnden historischen Orten. Musikalisches Highlight in diesem Jahr ist die unterhaltsame und zugleich bissige, höchst aktuelle Gesellschaftssatire...   [ weiterlesen ]

Wie sich Angler fühlen, wenn sie ihrem Hobby frönen, beschreibt eine Anekdote aus Armin Göllners Buch ›Von Fischern und Anglern‹. Dort antwortet der tschechische Erzähler Ota Pavel auf die Frage, was das Schönste in seinem Leben sei, Folgendes: »Als ich einmal darüber nachdachte, dachte...   [ weiterlesen ]

Wenn das Sextett The Jive Sharks das Publikum spielfreudig mitreißt, weht immer ein Hauch vom Las Vegas der 50er Jahre. Die unkonventionelle Auswahl der Songs und frische Arrangements sorgen für offene Ohren, Augen und wippende Hüften. Die Bläsersätze werden leichtfüßig von den Shuffle-Rhythmen...   [ weiterlesen ]

Wenige Kilometer nördlich von Berlin liegt eines der schönsten Ausflugsgebiete Brandenburgs: das Briesetal. Nicht nur seine landschaftliche Vielfalt macht es so beliebt, sondern auch seine verkehrsgünstige Lage. Das Flüsschen, dessen Name aus dem Slawischen kommt und »Birke« bedeutet, entspringt...   [ weiterlesen ]

Etwa 15 Kilometer südlich der Berliner Stadtgrenze, umgeben von Feldern, Wiesen und Wäldern, direkt am stillen Nottekanal, liegt die reizvolle Altstadt von Mittenwalde. Weithin sichtbar ist der Turm der St.-Moritz-Kirche, der in den 1870er Jahren errichtet wurde und Interessantes erahnen lässt....   [ weiterlesen ]

Vom 21. bis 23. Juli treten unter dem Motto ›Sound City‹ über 1.500 Akteure brandenburgischer Musik- und Kunstschulen aus allen künstlerischen Sparten wie Tanz, Rock, Pop, Klassik, Jazz sowie Bildende und Darstellende Kunst auf sieben Open-Air-Bühnen auf und präsentieren das größte Jugendkulturfestival...   [ weiterlesen ]

Die lange und bewegte Geschichte des Gasthofes ›Zur Eisenbahn‹ begann 1879. In diesem Jahr bebauten Mathilde und Albert Kabler, die Urgroßeltern der heutigen Betreiberin Renate Lange, das Grundstück in der Bahnhofstraße 12 in Groß Kreutz. »Meine Uroma hatte das Land zur Hochzeit geschenkt...   [ weiterlesen ]

Am 15. und 16. Juli geht es in den ›Späth’schen Baumschulen‹ um Kirschen. Bei den ersten ›Berliner Kirschtagen‹ führt die mobile Mosterei ›Mostquetsche‹ die seltene Kirschverarbeitung vor. Zum Naschen und Schleckern gibt es geeiste Kirschen und frischen Kirschsaft. Kirschkernkissen...   [ weiterlesen ]