Es ist ein nasskalter Mittwochnachmittag. Einer dieser Tage, an denen es erst gar nicht richtig hell wird. Kalter Wind weht über den Johannes-Kepler-Platz, die wenigen Anwohner, die unterwegs sind, ziehen ihre Schals höher ins Gesicht. Mittendrin eine Gruppe Jugendlicher, die hier anscheinend ihre...   [ weiterlesen ]

Wie die Stasi unbewusst den Mythos der Glienicker Brücke begründet hat.

Ohne einen amerikanischen Studenten, eine 21-jährige Journalistin und vor allem die ostdeutsche Staatssicherheit hätte Regisseur Steven Spielberg vielleicht nie einen Gedanken an einen Film über die »Brücke der Spione«...   [ weiterlesen ]

Auch außerhalb von Sommerlochhysterie und Pöbellaune auf dem Boulevard mag es jene, die nur gelegentlich einen Blick in die bewegte Musikgeschichte wagen, und sich somit nicht ohnehin inmitten eines immerfortdauernden Déjà-vus wähnen, Wunder tragen, wie hypokritisch sich der Kulturbetrieb im...   [ weiterlesen ]

Anfang November ist nach über einem Jahr Bearbeitung eine App der besonderen Art freigeschaltet worden. www.wo-sie-ruhen.de ist eine App, mit deren Hilfe man deutschlandweit virtuelle Rundgänge zu Gräbern von bekannten Persönlichkeiten machen kann. Bundestagsmitglied Rüdiger Kruse hatte die Idee...   [ weiterlesen ]

Die textilfreie ›Kristall Saunatherme Ludwigsfelde‹ vor den Toren Berlins lädt zum Entspannen ein. Echte Palmen, azurblaues Wasser und mediterrane Accessoires verbreiten südliches Flair und ein perfektes Urlaubsfeeling. Die großzügige Badelandschaft bietet unterschiedliche Becken mit Wassertemperaturen...   [ weiterlesen ]

Ab dem 11. November bis zum 26. Dezember fährt es wieder, das traditionelle ›Gänsetaxi‹. In Potsdam erfreut es sich seit nunmehr fünf Jahren wachsender Beliebtheit.
Lassen Sie sich eine knusprige heiße Gans, inklusive Rotkohl und Klößen für 104 EURO liefern (zzgl. Lieferkosten)! Somit...   [ weiterlesen ]

Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 fand die zunehmende Akzeptanz jüdischen Lebens in deutschen Städten und Gemeinden ein jähes Ende. In der Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden allerorts Synagogen nachhaltig zerstört. Seit 2012 zeigt die Ausstellung ›Synagogen...   [ weiterlesen ]

Er ist unsichtbar, der Eingang in den Luftschutzbunker in der Stresemannstraße 92. Kein Passant vermutet, was sich fünf Meter unter seinen Füßen abspielt. Und schon gar nicht die Passagiere, die eine Etage tiefer entspannt ihre Tageszeitung in der S-Bahn lesen oder gar träumen. Sebastian Tenschert...   [ weiterlesen ]

Die Idee der beiden Unternehmerinnen Sara Wolf und Milena Glimbowski scheint aufzugehen. Vor einem halben Jahr erregten sie einiges an Aufmerksamkeit, als sie ankündigten, einen Supermarkt zu eröffnen, in dem sie komplett ohne Verpackungen auskommen wollen. Und obwohl der Weg holprig war, haben...   [ weiterlesen ]

Als Christopher De La Garza dem freischaffenden Künstler Sascha Grusche 2011 von seinem lang gehegten Traum erzählte, einen Science-Fiction-Roman zu schreiben, der utopische und dystopische Elemente miteinander verbindet, war dieser begeistert. Auch den ungefähren Plot hatte De La Garza bereits...   [ weiterlesen ]