Kaum ein Monat vergeht in diesem Jahr, in dem nicht eine neue Platte von meiner Berliner Lieblingsplattenfirma Bakraufarfita Records im Briefkasten steckt. Und was soll ich sagen – jede Postsendung ist ein Treffer!
Unglaublich, was die Jungs immer wieder für tolle Bands raushauen. Okay –...   [ weiterlesen ]

Mit ihrem neuen Album ›Okovi‹ schlägt Nika Roza Danilova alias Zola Jesus Brücken in ihrer musikalischen Entwicklung. Es verbindet die letzten Veröffentlichungen, die einen starken Popappeal aufweisen, mit den düster-atmosphärischen Frühwerken, die ihr die Einordnung im »Witchhouse« mit...   [ weiterlesen ]

Anfang der 1990er Jahre stieg in England der Stil TripHop empor. Wie der Name schon verrät, wurden dabei HipHop-Beats verwendet, oder auch Rapeinlagen, die aber in einem entspannteren oder besser: atmosphärischen Kontext neu sortiert wurden. Neben Massive Attack, Portishead oder Tricky gründete...   [ weiterlesen ]

›Everything Now‹ oder der deutsche Albumtitel ›Alles Jetzt‹ verrät es bereits: Arcade Fire möchten in die Vollen gehen und nun endgültig den Musikkosmos erobern. Eine wahnsinnig große Fangemeinde im Bereich des alternativen Rock haben sie schon seit über einer Dekade, nun soll es mit...   [ weiterlesen ]

Nach ihrem Holon-Dreier melden sich The Hirsch Effekt nicht nur mit einem riesigen und musikalisch komplexen Brocken von Album zurück – die drei Jungs gehen auch ganz neue Wege. Komponiert wurde ›Eskapist‹ von allen Bandmitgliedern in den eigenen vier Wänden, auf Laptops und Gitarren. Jeder...   [ weiterlesen ]

Sehr gut zu der nebenstehenden Rezension des neuen ›Prag‹-Albums passt auch ›Hey Sexy‹, das neue und zweite Fortuna Ehrenfeld-Album. Nicht unbedingt vom Musikstil, aber von der Intensität her. Wenn man sich auf vordergründige Ruhe und die leisen Töne einlässt, dann entfalten diese eine...   [ weiterlesen ]

Hach, was hatte ich mich schon im Frühjahr auf dieses Album gefreut! Aber weil sich Erik ausgerechnet einen Finger brach und nicht mehr live spielen konnte, mussten ich mich bis jetzt gedulden. Ich hätte vor ›Prag‹ zwar nicht gedacht, dass ich diesen Satz jemals schreiben werde, aber es ist...   [ weiterlesen ]

›Spirit‹, das neue Album von Depeche Mode, wurde als politisches Werk angekündigt. In großen Hymnen und Lettern konnte man dort Phrasen über den Zustand der Welt hören, die zwar gut klangen, aber ähnlich wie der seit Jahrzehnten festgezurrte Sound der Briten nicht besonders tiefgehend sind....   [ weiterlesen ]

Mit nur 16 Jahren veröffentlichte Ella Marija Lani Yelich-O’Connor alias ›Lorde‹ ihr erstes Album. Schon damals ein Riesenerfolg, klang es doch doppelt so reif wie ihr Alter. Einflüsse verschiedenster Strömungen und Künstler, die man in diesen Jahren normalerweise nicht hört, waren zu finden....   [ weiterlesen ]

Neben den gefühlt Hunderten Jamaica- und Reggae-History-DVDs rutschte mir jetzt eine (fast) gänzlich andersartige Musik-DVD ins Regal. Und das nicht ohne Grund. ›Mali Blus‹ erzählt oder besser gesagt: dokumentiert in Form eines Roadmovies die Musikszene Malis anhand der Geschichte der vier...   [ weiterlesen ]