Als die Tante von Colleen (Myléne Farmer) stirbt, erbt sie das seit Langem leerstehende Anwesen der Verstorbenen. Mit ihren Töchtern Beth (Emilia Jones) und Vera (Taylor Hickson) zieht sie dort ein. In der ersten Nacht werden sie von brutalen Einbrechern terrorisiert und müssen um ihr Überleben...   [ weiterlesen ]

Megs Vater, der Wissenschaftler Dr. Alex Murry (Chris Pine), ist spurlos verschwunden. Kate (Gugu Mbatha-Raw), Megs Mutter, ist ebenfalls Wissenschaftlerin. Meg (Storm Reid) entdeckt, dass das neueste Projekt ihrer Eltern etwas mit dem Verschwinden ihres Vaters zu tun hat. Bei ihrer Suche bekommt...   [ weiterlesen ]

Die Gesellschaft wird immer schnelllebiger. Das trifft nicht nur auf Beruf und Alltag zu, sondern auch auf zwischenmenschliche Beziehungen. Vor nicht allzu langer Zeit war es ganz normal, dass zwei Menschen ein ganzes Leben lang zusammenblieben, heutzutage hält kaum noch eine Beziehung länger als...   [ weiterlesen ]

Künstlichkeit, falsche Herzlichkeit, Kitsch-as-Kitsch-can-Kostüme: Wie sehr sich die »Beauty Pageants«, die US-Schönheitswettbewerbe, und die Welt des Eiskunstlaufs gleichen, zeigt derzeit die Mockumentary-Perle ›I, Tonya‹ von Regisseur Craig Gillespie. Sie lässt einen sowohl inhaltlich...   [ weiterlesen ]

Brad Sloan, ein Mann in den besten Jahren, fragt sich, wo er im Leben steht. Eigentlich führt er, der Leiter einer Non-Profit-Organisation, ein glückliches Leben mit Frau Melanie und Sohn Troy. Doch das Treffen mit früheren Weggefährten – darunter ein erfolgreicher Regisseur, ein Hedgefonds-Manager,...   [ weiterlesen ]

Nach ihrem Romandebüt ›Die Farben des Nachtfalters‹ folgt nun Petina Gappahs aktuelle Kurzgeschichtensammlung in deutscher Übersetzung. Auch hier lässt sie ihr Know How als Juristin einfließen. Die »Rotten Row« in Harare, Hauptsitz des Strafgerichtshofes in Simbabwe, ist Dreh- und Angelpunkt...   [ weiterlesen ]

Der nigerianisch-britische Schriftsteller Ben Okri erlangte bereits große internationale Anerkennung durch seine Werke, darunter der preisgekrönte Roman ›The famished Road‹ (1991). Er schrieb in einem seiner Texte, er sei nicht in ein Land oder auf einen Kontinent geboren, sondern in diese Welt....   [ weiterlesen ]

Wer hätte das gedacht? Ich auf jeden Fall nicht. Sowohl Iggy Pops letztes Solo-Album mit diesen für mich unnötigen Coverversionen als auch Josh Homme mit dem letzten, sehr unaufgeregten Queen Of The Stone Age-Album hatten eigentlich in meinen Augen ihren kreativen Zenit überschritten. Doch wie...   [ weiterlesen ]

Für die vorliegende friedrich-Ausgabe war es für mich mal wieder besonders schwer, aus der Fülle toller deutschsprachiger Veröffentlichungen die wenigen hier vorzustellenden Alben auszuwählen. Den Platz ganz oben auf dem Stapel erkämpften sich die drei Kölner Jungs um Sängerin Ricarda Giefer...   [ weiterlesen ]

Ehrlich gesagt, kannte ich bis zum Klick auf den Promo-Download-Link einer verheißungsvollen Promo-Mail die Berliner Band Vizediktator noch gar nicht. Und das, obwohl die gesammelte Musikpresse bereits seit Wochen diesem Debüt-Album entgegenfieberte. Ohne das dazugehörige Promo-Schreiben zu studieren,...   [ weiterlesen ]