Es passiert mir nicht mehr so oft, dass ich bereits beim ersten Ton einer Platte wie elektrisiert bin, aber bei dieser Platte (die ich zudem eher zufällig vor die Ohren bekommen habe) musste ich sofort mit allem anderen aufhören und den Lautstärkeregler der Musikanlage deutlich weiter nach rechts...   [ weiterlesen ]

Obwohl deutlich rockiger und zuweilen sogar punkig, zumindest aber weniger angepasst als ›AnnenMayKantereit‹, machen sich beide ›Milliarden‹-Mitglieder – Ben und Johannes – auf, um den Kontrapunkt zu gerade genannter Band zu bilden. Natürlich sind die beiden anders, aber das muss auch...   [ weiterlesen ]

Es gibt einige Songs vom Käpt’n Rummelsnuff, die ich wirklich sehr mag und auch großartig finde. Doch am meisten bin ich von seiner Kunstfigur und seinem Lebensstil und der Konsequenz, mit der er seinen Weg bestreitet, fasziniert. Klar, er zählt ja auch nicht grundlos als das (Ost-)Berliner Original,...   [ weiterlesen ]

›Russian Circles‹ sind mittlerweile eine Institution. Sie besetzen mit ihrem Sound eine Lücke zwischen zwei Genres und haben es sich darin so gemütlich gemacht, dass auch nichts anderes vorstellbar ist als genau die Musik, die sie machen. ›Guidance‹, ihr aktuelles Album, ist da keine Ausnahme....   [ weiterlesen ]

Sie werden es vielleicht mitbekommen haben: Brexit. Die ländliche Bevölkerung eines Landes hat sich verführen lassen und als zeigbares Ergebnis einer angst- und hasserfüllten Kampagne dafür gesorgt, dass die jüngeren Städter Großbritanniens vor euphemistisch gesprochen großen Herausforderungen...   [ weiterlesen ]

Zwei grausame Morde erschüttern die Gemeinschaft der Kiezkatzen. Schnell ist klar, dass der berüchtigte »Fetzenmörder«, der schon seit einigen Monaten in der Stadt sein Unwesen treibt, nun auch in ihrem Stadtviertel zugeschlagen hat. Wer wird sein nächstes Opfer sein? Angst breitet sich im Kiez...   [ weiterlesen ]

Kalifornien in den Sechzigerjahren. Sie sind jung, barfuß und sonnengebräunt. Ihr Haar ist sonnenhell und zerzaust, und ihre schmalen Körper stecken in Secondhand-Klamotten. Als die vierzehnjährige Evie das erste Mal auf die Ranch des zwielichtigen Russell kommt, ist sie fasziniert von deren Bewohnern,...   [ weiterlesen ]

Mit ›Frantz‹ verschmilzt Regisseur Francois Ozon, der im Laufe seiner Karriere vom Geheimtipp zum Kassenmagneten avancierte, die beiden Genres Nachkriegsgeschichte und Liebesfilm miteinander.
Kurz nach dem Ersten Weltkrieg geht Anna (Paula Beer) in einer deutschen Kleinstadt jeden Tag zum...   [ weiterlesen ]